Skip to content

Frau Merkel, was ist eine „post-faktische-Zeit“?

20. September 2016

Was Frau Merkel darunter versteht, das kann nur sie sagen. Hier geht es um Interpretationen. Direkt abgelesen werden kann, dass vorher eine „Faktische-Zeit“ benötigt wird, da „post“ einfach nur lat. für „nach“ ist. Auf Deutsch heisst es „Die Zeit, die auf die Faktische folgte“.

Fakten sind Tatsachen, post-faktische-Zeiten sind Zeiten, die sich nicht um Fakten kümmern. Ahhh – da war doch was!?! Genau: Ein Mensch, der aus der Wissenschaft in die Wirtschaft und von dort in die Politik ging, sagte, dass Wissen und Fakten auf diesem Weg kontinuierlich abnahm und bei der Politik letztlich kaum noch eine Rolle spielte.

Politisch sind wir definitiv in einer „Nicht-Faktischen-Zeit“. Aus dem Nähkästchen geplaudert müsste das bei einem Politiker eigentlich: „Post-Nicht-Faktischen-Zeit“ heissen. Das wäre eine Zeit, in der Fakten wieder eine Rolle spielen – für einen Techniker wie mich, ist das ganz normal.

Entwarnung! Zumindest für die Techniker. Aber was treibt Frau Merkel dazu, das so explizit zu sagen? Legen wir sie auf die Couch. Ähhhh – Jimmy.! Nur vorstellen, nicht machen. Nimm die Finger weg! Batsch. Autsch! Geschieht dir recht. Ähhh, Frau Merkel, haben sie häufiger aggressive Ausbrüche?

Ach wissen Sie, in meinem Alter kommt es nicht mehr so oft vor, dass bei einem jungen Mann wegen mir alles auf Automatismus umschaltet. Aber es ist nun mal nötig, sich dagegen zu wehren. Offiziell, schon wegen dem Protokoll.

Privat hätten Sie anders reagiert?

Ich habe meinen Mann und dem gebe ich diesbezüglich gern alles, was ich habe. Das Kompliment des jungen Mannes nehme ich gerne an, die Finger nicht.

Ist das ein Beispiel für eine „Post-Faktische-Zeit“?

Bei mir ist das alles noch Faktisch!

Entschuldigung, das wurde missverstanden. Ich meinte nicht bei Ihnen, ich meinte den jungen Mann.

Weiss nicht. Seine diesbezüglichen Fakten kenne ich nicht – waren Sie früher mal Journalist? Oder Politiker? – sollten Sie vielleicht mal probieren.

Da wir gerade bei Begriffen sind. Was verstehen sie unter „post-faktischer-Zeit“?

Naja, ich habe in der Wissenschaft begonnen, dann eine intensive Zeit in der Wirtschaft (in der Kohl und post-Kohl Phase) und jetzt eine andauernde in der Politik. Fakten wurden immer seltener. Und seit die CSU so laut ist, ist es, wie bei allen, die im Streit laut werden: Faktisch stimmt doch kaum was, von dem, was dann gesagt wird. Viel Gefühl – das schon; aber – Fakten? Die sucht man lang.

Eine Post-faktische-Zeit ist eine emotional aufgeladene Zeit?

Sagen Sie mal, hören Sie nicht zu? Heute sagt man das vielleicht so: „He Alter! Bist du eigentlich noch Buchhalter oder lebst du schon?“ Oder: „Fakten sind was für Opfer – unsere Fakten spürt man“ oder: „Denken kann jeder, etwas machen und erreichen, sich durchsetzen – das ist es“ oder einfach nur „Mein Kampf“ oder …. Ähhh Frau Merkel? – „Sein Kampf“ oder – ähhh Frau Merkel!? – besser: „Seehofers Kampf“, nein „Soibers Kampf“ nein „der-Kampf-der-Alten-von-Bayern-Kampf“ oder – Frau Merkel: Sie reden sich in Rage! Bitte atmen Sie nun eine Weile in diese Tüte. Danke!

Das tat gut. Diese Liege tut gut. Die Bänder konfiszieren wir aber.

Gern. Kann man sagen, dass „post-faktisch“ mit „sich gehenlassen können“ identisch ist?

Ach, das machen die Bayern? So fühlt sich das also an!?! Was kostet diese Liege?

Aber verteidigen die Bayern nicht ihre Sache und Standpunkt – sie scheinen ja schon seit einiger Zeit im Notwehr-Modus zu fahren? Treiben sie durch Ihnen Taten und Aussagen, nicht die Bayern einfach nur vor sich her?

Soviel Sado-Maso hätte ich ihnen nicht zugetraut. In Anwesenheit einer solchen Liege redet man doch nicht von solchen Sachen. Wie die dort fühlen und was die dort machen, das kann doch nur dort herausgefunden werden – wie soll ich das wissen – auf so einer Liege?

Besuchen Sie demnächst Bayern?

Nach dem, was Sie da gerade gesagt haben, glaube ich das kaum! Geht das hier eigentlich immer nur um solche Themen?

Also ich versuche über Politik zu sprechen?

Ach – wieder das.

Advertisements

From → Politik, Prosa

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: