Skip to content

BGE: Vorschläge bitte

1. Juni 2016

Beim BGE kann man verschiedener Meinung sein – wirtschaftlich kann es funktionieren, dennoch ist es eine Möglichkeit, die aber nur so gut ist, wie sie umgesetzt wird. Mit anderen Worten: Es kommt auf sehr viel mehr an, als nur das BGE.

Und da alle Änderungen von allen getragen werden müssten, ginge das nicht ohne gesellschaftliche Diskussion. Dazu fehlen uns aktuell die entsprechenden Politiker, mit dem üblichen: „das können wir im kleinen Kreis entscheiden“, als wäre es eine kleine Sache quasi ein Verwaltungsakt, kommen wir da nicht weiter.

Da aktuell lediglich um das Ob nicht um das Wie diskutiert wird, halte ich mich eher heraus; dass ich zum BGE tendiere, sollte bereits deutlich geworden sein und um mehr geht es aktuell nicht.

Gedanken zum BGE wurden auch auf https://faszinationmensch.com/2016/05/29/bedingungslose-grundbedingung/ formuliert und in einem Kommetar zu https://roseny.wordpress.com/2016/06/01/funktioniert-bge/ darauf hingewiesen.

Prinzipiell kann man den Gedanken zustimmen, auch dort kommt man zum Schluss, dass das BGE alleine es nicht richten kann. Bei den Details wird es dann schon schwieriger, denn es wird ein weiter Bogen geschlagen, um einen Grund zu liefern. Da gibt es immer unterschiedliche Bewertungen und Gewichtungen – aber das Grosse Ganze ist akzeptabel.

Nur Minuten nachdem ich den Kommentar veröffentlichte, war schon die Grundsatzfrage im Postkasten: Ja / Nein? Wie schon so oft.

Und wieder die Standardantwort: Das kommt darauf an, wie es gemacht wird. Aber auch, wie weit es gedacht wird. Im Prinzip ist das BGE ein Schritt auf dem Weg in eine geld- und wirtschaftslose aber vollbeschäftigte Zeit. Allerdings auf einem Weg, den wir gehen können ohne allzu viel ändern zu müssen – ein gangbarer, sicher aber nicht der einzige und sicher auch nicht ein sehr stabiler Weg (ein Schritt ist nicht von Dauer).

Dennoch ist er mit den aktuellen wirtschaftlichen Werkzeugen einer der besten, weil der Mensch selbstverantwortlicher denken wird, ein etwas anspruchsvollerer und damit für das Produkt und die Firma und die Gesellschaft ein wertvollerer Mitarbeiter wird statt dem oft gefordertem, gefördertem und gehuldigtem Mitläufertum zu frönen.

Ich würde mich über konkrete Vorschläge freuen – es kann aber sein, dass die Antwort etwas auf sich warten lässt.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: