Skip to content

Miese Performanz und Umverteilung

13. März 2016

Es ist schon erstaunlich, dass dieses fasst schon hilflose Wiederholen der gestrigen Mittel und Meinungen, manche derart beschäftigen kann, dass sie nicht mehr davon lassen können.

Einer fragte, warum das so sei. Das kann aus mehreren Gründen passieren, einer ist schlicht Häme und / oder Schadenfreude, doch das hält nicht ganz so lang – ausser vielleicht in einer Wartezeit, wie jetzt, beim Warten auf die Wahlergebnisse. Ein anderer entsteht aus der Identifikation mit der Person, weil man mein sehen zu können, wie es Anhängern dieser Theorie ergehen wird, weil man selbst einer, selbstverständlich ein heimlicher, dieser Gruppe ist / war / gewesen ist – und auch das nur ganz kurz, man hatte quasi einen Moment, indem man mit dem Gedanken gespielt hat und selbstverständlich hat die Vernunft gewonnen usw.. Es gibt noch weitere Gründe, aber dann würde es einen eigenen Post ergeben.

Etwas mehr Sachlichkeit bitte! Es sind fatale Fehler passiert – aber aus gruppendynamischen Gründen, das kann jedem passieren und wer es erkennen kann, hat sehr mit sich selbst zu hadern. Wer selbst betroffen ist oder einen kennt, der betroffen ist, der sollte angemessen reagieren und zur gegebenen Zeit den Fehler analysieren helfen, erklären, dass es sehr viele Verkaufsargumente und vor allem auch versprochene, aber gut verpackte, eigene Vorteile geben musste, dass so etwas klappt. Die Einsicht, manipulierbar zu sein und wie man manipuliert wurde, ist schwer und klappt nicht immer sofort. Wenn man den richtigen Zeitpunkt findet, dann kommt einer gestärkt aus einer Krise heraus, vielleicht geleutert, vielleicht hat er etwas dazu gelernt. Viele ändern danach ihre Aktivitäten, andere wollen es in Zukunft besser machen. Andere sich der Sache nie stellen und sie verdrängen – was sie heute schon tun.

Auf Menschen in solchen Situationen herumzureiten hilft nichts; weder im Gespräch hinter dessen Rücken noch im Dialog. Der Mensch macht eine Krise durch, falls er heraus will, dann helft ihm, falls er im Selbstmitleid verweilen will, erzählt im eine schöne Geschichte, und falls er auf stur schaltet, stellt fest, dass stur nur ein Alleinstellungsmerkmal ist. Dass es aber auch weitergehen kann.

<>

Das Thema Umverteilung ist für mich zu aufgeladen, um sie fachlich angehen zu können. Es gibt einen wesentlich konkreteren Ansatz, denn der Kapitalismus erklärt sein Funktionieren damit, dass die Geldkondenzpunkte ein Interesse daran haben, das Geld in seiner Gegend zu reinvestieren. Tut er das nicht, dann tut es eine entsprechende Steuer. Sie orientiert sich am regionalen Gewinn und den regionalen Investitionen, ein evtles. Delta wird bereinigt.

Um es gleich zu sagen: Das ist nur kompakt gesagt, einfach wird das nicht, denn es stellen sich Fragen wie: Wie viel Sicherheitsdecke braucht es und wozu wird das Geld ausgegeben oder gesammelt und wie wird das gewertet? Die Politik wird sofort das Thema wechseln, wer es will, sollte deshalb eine gesellschaftliche Diskussion anstossen, bei der Gelegenheit auch gleich die Politik fragen, warum sie wichtige Themen nicht diskutieren will?

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: