Skip to content

Wie wirken sich Wirtschaftsinseln auf den Arbeitsmarkt aus?

10. März 2016

Ja, ich lasse gerade ein grösseres Stück sich setzen, und habe deshalb etwas Zeit. Das merkt man auch an den Fragen, die hereinkommen. Eine hat mir gut gefallen: Wie wirken sich Wirtschaftsinseln auf den Arbeitsmarkt aus?

Kurz: Sie regulieren ihn – indirekt.

Wer keine Arbeit hat oder sich Zeit für etwas nehmen will, der ist reif für die Insel. Und damit raus aus dem offiziellen Arbeitsmarkt. Es fehlt an Arbeitslosen, die Zahl der Bewerber auf offene Stellen sinkt, dafür steigt die Qualifikation der Bewerber und die Zahl der Selbständigen und des Mittelstandes. Bisher erfolgreiche Strategien scheitern und sind zu ersetzen.

Was nachkommt – das ist einen eigenen Post wert. Hier nur kurz: Es hängt davon ab, was den Firmen und den Personalabteilungen bedrohlicher erscheint: Die sinkende Zahl oder die Qualität der Bewerber oder das Wachsen des Mittelstands oder die Tendenz der Mitarbeiter, sich selbstständig zu machen.

Insgesamt besteht die Hoffnung, dass mehr gearbeitet und weniger sich selbst dargestellt wird. Also weniger Karrieristen und mehr Leistung. Das kann sein, es kann aber sein, dass es die Karreristen bereits in die entscheidenden Positionen gebracht haben, dann wird einfach weiter an der Forderungsschaube gedreht, um die „Masse“ von den Gewollten, den eigenen Leute abzuhängen. Das ist heute oft schon so: Wer die falsche Uni vorweist, hat schon verloren, auch, wenn er mehr kann.

Da ist noch vieles offen, das bedeutet, es muss gründlich durchdacht und gut gemacht werden, sonst ändert sich wenig.

Volkswirtschaftlich relevant ist die Stärkung des Mittelstands und die Förderung der Innovationen, nicht nach dem Motto: „was ist gut für meine Firma?“ sondern: „Was gemacht werden kann (und legal ist), wird auch angeboten.“.

Gibt es Innovationsinseln und sind diese halbwegs gut ausgestattet, dann stehen die Firmen vor einer wichtigen Entscheidung: Selbst forschen und entwickeln oder Einkaufen. Die Politik hat ein gewichtiges Wort mitzureden: Fördert sie die Eigenständigkeit oder die Übernahme? Wenn die Eigenständigkeit gefördert wird, indem z.B. die innovativen Firmen unter Welpenschutz gestellt werden, dann multiplizieren sich die Aufwände der Innovationsinsel in den Firmen, es beginnt ein Wettlauf um Innovationen; wird die Übernahme gefördert, dann werden die Innovationsinseln zu den Orten, an denen geforscht und entwickelt wird, die Firmen produzieren dann nur noch und auch das wird ausgelagert werden, die Firmen managen sich dann nur noch.

Advertisements

From → Politik, Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: