Skip to content

Wie war das mit den Wirtschaftsinseln nochmal?

21. Januar 2016

Ganz einfach: Möglichst in den kriegstreibenden Gebieten geschützte Areale schaffen, die initial ausstatten und weiterhin helfen. Das ist weit effektiver und billiger als alles andere. Zudem: Das unmittelbare belastete Land wird entlastet, die Umländer werden nicht belastet, sollte auf deren Gebiet Wirtschaftsinseln errichten, dann gewinnen diese, da auf ansonsten brachliegendem Land Wirtschaft und Infrastruktur entsteht. Ein paar Beispiele sollten reichen und viele werden das sogar haben wollen – haben wir da einen Exportartikel?

Im Inland würden Wirtschaftsinseln ca. 2/3 Einheimische mit 1/3 Zuwanderer direkt mischen, durch z.B. einen Verein einen Wirtschaftsraum aufbauen, in dem die Talente und Lebensziele ermittelt werden und neben Sprache, Bürokratie etc. unterrichtet, das aufnehmende Land wird kennengelernt. Das kann eine gewisse Zeit dauern. Doch diese Zeit ist unmittelbar effektiv, das Lernen und das Orientieren beginnen sofort. Statt dass sich alle ersteinmal dort sammeln, wo die Kollegen sind, kann diese erste Zeit, da sie hilft!, akzeptiert werden und sie bewirkt, dass die Menschen verstehen, dass es sehr wahrscheinlich besser ist, wenn man dort oder dort hin geht, weil die Wege in D relativ klein, weil schnell zu bewältigen, sind.

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: