Skip to content

Welle gesurft, Felsen in Sicht

15. Dezember 2015

Die erwartete Fragewelle wurde erfolgreich abgefangen, eine Subwelle schwappt nach: Grenzen zu und gut?

Die beste Methode die Grenzen zu schliessen ist, dass sich keiner auf den Weg machen muss. Alles andere ist illusionär oder setzt auf Mittel, die im Rahmen – zumindest unserer – Gesetze nicht erlaubt sind (volle Gefängnisse, willkürliche Festnahmen, Gewalt und Folter in Gefängnissen und Tote von Staatswegen und untereinander, nicht nur in der EU sondern auch in den Nachbarstaaten). Insofern mag die bisherige funktioniert haben, zu den Werten passt sie nicht. Das könnte man hinnehmen, wenn es keine Alternativen gäbe – auch aus diesem Grund schauen sie manchmal gerne weg. Nur ein Beispiel:

Der Kollege, der das „Fachwerk aus Plastikhaus“ testete, schickte an die entsprechenden Stellen seinen Vorschlag. Der erste sei verschollen gegangen, der zweite und dritte kam wegen „nicht zuteilbar“ (es war keiner zuständig) zurück. Wann machen wir ernst mit den Werten?

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: