Skip to content

Europa?

10. Dezember 2015

Werte

Ein aufgeklärte, säkulare, auf den Menschenrechten basierende, Vereinigung von Staaten, die als Plattform der Gemeinsamkeiten und des gemeinsamen Marktes gegründet wurde.

Anstehende Aufgaben

Politisch und organisatorisch stehen noch Aufgaben an, die auch die aktuellen wirtschaftlichen Fragen klären würden. Mit anderen Worten: An den Details happert es noch.

Und an einigen, die lieber wieder die „gute alte Zeiten“ hätten. Beispiele dafür sind: Kalter Krieg, die NS Zeiten, Könige und Kaiser, Adel und Feudalität. Die Zahl der politischen und wirtschaftlichen wie auch immer gearteten Renaissancen ist gross, auch die Zahl ihrer Anhänger. Heute hört man diese Stimmen wieder, weil die grossen Ideen schweigen.

Wer mit klein klein weitermachen will, der landet am Ende beim Kleinsten, das ein Mensch erkennen kann: Sich selbst. Viele verunsichert das. Manchen macht es Angst.

Die erste Reaktion ist oft, sich etwas Grösseres zu suchen, dem man sich anschliessen an. Dieses Grössere wird gerne daran gemessen, wie weit es sich vom Aktuellen unterscheidet und oder, wie sehr die etablierte Gesellschaft damit geschockt werden kann. Kommt die Bereitschaft zu Sterben dazu, dann zeigt das, dass die Gesellschaft nicht für alle ist und diese derart traktiert wurden, dass sie das nicht weiter erleben wollen und bereit sind, so viele wie möglich mitzunehmen.

Wohin die Massen streben ist ein guter Indikator für das, was fehlt. Heute streben sie zu den Religionen und etliche sind bereit, dafür zu kämpfen. Religion steht hier für das Gefühl einer Gemeinschaft.

Der EU fehlt es am Gemeinschaftsgefühl.

Übrigens: Separation und Rechts ist nicht immer gleichzusetzen. Einige Regionen wollen als eigenständiges Gebiet in der EU bleiben. Sie wollen die „Bevormundung“ des Staates loswerden, an den sie bislang gebunden waren. Ob der Tausch wirklich besser ist, liegt im Auge des Betrachters. Deutlich sollte geworden sein, dass das ein Lob für die EU ist, wenn auch eines, das Kopfschmerzen bereiten kann.

Die 150er könnten die Organisationsfrage klären. SynErgy ist das Europa vereinende, weil für alle etwas Gutes dabei herauskommt, Projekt. Die personalisierte, vollautomatische Produktion sollte angestrebt und unterstützt werden, da sie Arbeitsplätze schafft und eine sehr gute, die Unterschiede ausgleichende Organisationsform der Wirtschaft wäre. Solange das nicht der Fall ist, werden andere Mechanismen benötigt, die hier z.B. Wirtschaftsinseln genannt werden.

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: