Skip to content

Was kann die EU lernen?

13. Juli 2015

Es sind viele Fragen offen und diese sollten alle und umfänglich geklärt werden. Der Einwand, dass man damit politisch gescheiterten Personen das Wort reden würde, ist für meine Begriffe nicht korrekt:

Wenn einer ein Frau missbraucht, dann ist das Missbrauch – auch, wenn der Missbrauchende der Meinung ist, dass das der ganz normale Umgang mit einer Frau ist.

Wenn einer ein Thema, aus den falschen Gründen oder im falschen Kontext, anspricht, dann ist der dümmer als der, der es durch den falschen Kontext missbraucht, der die Aktualität des Thema nicht erkennt und nicht angeht und der den Kontext nicht zurechtrückt.

Falsch wird nicht „fälscher“, indem es falsche eingeordnet wird, richtig daneben ist nur der, der deshalb meint, nichts tun zu müssen.

Eines der offenen Themata ist: Staaten die einmal ein Kriterium erfüllten und sich an die Regeln hielt, auch dieser Staat kann in Schwierigkeiten geraten (z.B. weil die Regeln der Wirklichkeit nicht rechtzeitig angepasst (korrigierend statt steigernd) wurden). Wie ist mit ihm umzugehen?

Eine der Antworten, die Griechenlands Verhandlungsstiel direkte lehrte, ist: Die Verhandlungen werden anders organisiert: Die Auflagen werden so gestaltet, als wäre weder EU noch IWF beteiligt, es können Erleichterungen angeboten werden, die diese Auflagen reduzieren.

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: