Skip to content

Kurz notiert: 3.000$ pro US Bürger im Jahr

17. September 2014

Angeblich pumpt die USA 85 Milliarden US $ monatlich in den Markt. Aufs Jahr gerechnet und durch 300 Mio Bewohnern der USA geteilt, sind das ca 3.000$ für jeden Bürger.

Die These, dass Gelder, die von den Banken in den Markt gepumpt werden, eine Pflichtrunde durch den Realmarkt gehen müssen, bevor sie in die Finanzmärkte verschwinden, wäre für viele Amerikaner sehr viel wert und eine echte Chance.

Betrachtet man dann, dass nach einer Runde im Finanzmarkt eine durch den Realmarkt Pflicht wird bewirken würde – sprengt viele Vorstellungen. Allerdings wäre das auf einen Schlag so viel mehr Geld im System, dann wäre die Geldmenge weit grösser wäre als die Produktionsleistung, dass das gefährlich für die Wirtschaft wäre.

So viel zum Einwand: der Finanzmarkt ist ungefährlich, dass wird alles gesteuert. Lasst die Leute mal aus diesem Markt flüchten. Das werden sie freiwillig, wenn sich der Markt nicht mehr lohnt. Das könnte schon mal passieren. Aber ich will hier nichts beschreien.

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: